Pizza „Poncho“ von Hallo Pizza

Als Liebhaber von Hähnchen als auch italienischem Essen habe ich mir zur Feier des Tages heute eine Pizza „Poncho“ als Pfannenpizza-Variante kommen lassen. Ich muss gestehen, dass dieser Test etwas unfair ist, da ich diese Pizza dort relativ regelmäßig bestelle (praktisch mein Standardgericht), es sich somit nicht um einen unbedarften „ersten Versuch“ handelt. Trotzdem möchte ich meine Erfahrungen wiedergeben.

Hallo Pizza ist ein Franchise-Pizza-Service, der über die Seite www.hallopizza.de „bundesweit“ anbietet. Die Rezepte sind dabei vom Franchise-Unternehmen vorgeschrieben, sodass, wie in der Systemgastronomie üblich, ein „global“ gleichbleibender Geschmack gegeben sein müsste (interessant wären Vergleichsberichte aus anderen Städten -unsere Pizza kam aus Pforzheim- aber ich hatte noch keine Gelegenheit woanders zu ordern). Pizza „Poncho“ ist mit BBQ-Sauce, Hähnchenfleisch, Mais, Zwiebeln und Käse belegt; die „Pfannen“-Variante kommt mit hohem Boden. Das Unternehmen wirbt mit einer Lieferung binnen 30 Minuten, was in Großstädten gerade in Stoßzeiten ambitioniert erscheint und nach einem Test schreit!.

Da meine bisherigen Erfahrungen mit dem Unternehmen sehr wechselhafter Natur waren (Geschmacklich wie vom Service), nahm ich eigentlich an, dass ich heute darüber berichten könnte, dass -wie schon so oft- aus den 30 Minuten doch eher 60 bis 90 geworden sind – und wurde positiv überrascht: Nach knapp 30 Minuten war die Pizza heiß und dampfend auf dem Tisch (Lieferkosten gibt es keine, jedoch einen Mindestbestellwert, den man mit 2 Pizzen bereits erreicht). Teilweise kam es schon vor, dass die Pizzza mit zu wenig Sauce und zu viel Hitze „versorgt“ wurde (sprich: sehr dunkel und trocken), oder auch mal fast kalt war – auch dies war heute nicht der Fall.

Im Gegenteil, geschmacklich hat die Pfannenpizza tatsächlich einen sehr positiven Eindruck hinterlassen – sodaß ich glatt vergessen habe ein Foto zu machen, bevor sie verputzt war (sorry, Anfängerfehler!). Darum müsst Ihr mir einfach glauben, dass die Pizza „relativ“ appetitlich, wenngleich nicht so perfekt wie beim „echten“ Italiener ausgesehen hat (was aufgrund der schieren Menge, die dort täglich durch den Durchlaufofen befördert wird, auch nur schwer zu erreichen wäre). Bei Pfannenpizzen ist ja oft der dicke Boden ein Problem (bei anderen Pizzabäckern habe ich hier schon die ganze Palette von „Geschmacksrichtung Backtriebmittel“ bis „Triefend vor Fett“ serviert bekommen). Hallo Pizza zeigte heute (und auch in vorhergehenden Tests) keine diesbezüglichen Schwächen, der Boden war auf den Punkt „durch“, weder fettgetränkt noch matschig von Saft durchzogen oder mit Chemiegeschmack. Die BBQ-Sauce ist sehr lecker und nicht so stark rauchig wie man es z. B. von einigen Fertigsaucen kennt, eher etwas süßlich (was ich gerne mag). Leider hat der Ofen den Mais sehr stark verdorrt (das kam schon öfters vor, vor allem wenn er auf dem Käse liegt), ich hätte mir dabei, wie auch bei der frischen Paprika, eine etwas schonendere Zubereitung gewünscht. Auch das Hähnchen -geschmacklich einwandfreie und zahlreiche wie auch große Würfel mit ausgezeichneter Qualität- war für meinen Geschmack einen Tick zu trocken (hier wollte man vermutlich auf „Nummer Sicher“ gehen, was aus hygienischen Gründen auch OK ist).

Was die Menge anbelangt: Mein Bauch ist üppig voll, ich habe sogar auf 2x gemampft (Mittag- und Abendessen), aber bekanntlich gibt es großere und kleinere Bäuche (für mich dürfte sie aber nicht größer sein). Wer nicht viel essen will, sollte sich die Pizza mit einem anderen Hungerhaken teilen oder den Rest am Abend bzw. nächsten Tag essen – die Pizza hält sich im Kühlschrank einwandfrei.

Alles in allem schmeckte mir die Pizza hervorragend und ich werde dort gerne wieder bestellen. Hallo Pizza bereitet meines Erachtens eine sehr gelungenen Schnitt zwischen „Italien“ und „American“ Style Pizza, der mir sehr liegt. Wer den amerikanischen Trend nicht mag, ist aber sich nicht gut bedient (zu üppig, zu fettig, im Vergleich mit „Italien“ Style). Tip für Vegetarier: Einfach die Einzelzutaten (ohne Huhn) bestellen, ist auch nicht teurer und schmeckt (fast) genauso wie die „Poncho“. Preislich liegt die Poncho bei 7,90 €, was ich für die Qualität als angemessen halte aber auch nicht teurer sein dürfte (siehe Thema Lieferzeit), die vegetarische Variante kommt auf 7,20 €.

Advertisements

Über Markus Karg

Java Guru with +30 years of experience in professional software development. I travelled the whole world of IT, starting from Sinclair's great ZX Spectrum 48K, Commodore's 4040, over S/370, PCs since legendary XT, CP/M, VM/ESA, DOS, Windows (remember 3.1?), OS/2 WARP, Linux to Android and iOS... and still coding is my passion, and Java is my favourite drug!
Dieser Beitrag wurde unter Lieferdienst, Pizza abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Pizza „Poncho“ von Hallo Pizza

  1. fertigmampf schreibt:

    Mist, der Artikel wurde viel zu lang und viel zu unlustig. Ich gelobe Besserung beim nächsten Ma(h)l! Die Pizza war ja fast besser als der Artikel sagt meine Frau.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s